Zum Inhalt springen

Gemeinde

Sie gehören zur Corona-Risikogruppe, befinden sich bereits in Quarantäne oder haben Angst und möchten deshalb Ihre Wohnung nicht verlassen? Dann helfen Ihnen Mitarbeiter der Elia-Kirchengemeinde gerne zum Beispiel bei Besorgungen in Supermärkten, Apotheken und ähnlichem.

Rufen Sie uns an unter und hinterlassen Sie auf unserem Anrufbeantworter Ihr Anliegen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Gemüse in einem Beutel

Bei einigen Veranstaltungen ist eine Online-Anmeldung oder eine Reservierung möglich. Diese Veranstaltungen finden Sie auf dieser Seite.

Klicken Sie zur Anmeldung einfach auf die gewünschte Veranstaltung und füllen Sie das Formular auf der sich öffnenden Seite aus.

Sitzplatzreservierung für Gottesdienste

Eine Sitzplatzreservierung für Gottesdienste ist ab sofort nicht mehr möglich. Weitere Informationen finden Sie in diesem Beitrag.

Für die folgenden Veranstaltungen ist eine Anmeldung verfügbar:

Bitte beachten Sie, dass diese Liste auch Veranstaltungen enthält, für die ggf. erst in Zukunft eine Anmeldung möglich ist.

Symbolerklärung: Livestream im Internet mit Heiligem Abendmahl mit Taufe

Computer mit Kaffeetasse

Kirche und Gemeindeleben finden bei uns nicht nur im Kirchengebäude und in Gruppen und Veranstaltungen statt. Auch zu Hause und unterwegs kann man unsere Gemeinde erleben. Verschiedene Angebote wie Andachten, Predigten und vieles mehr bieten wir auch digital an. Auf dieser Seite fassen wir für Sie unsere Angebote im Bereich “digitale Kirche” zusammen.

Gottesdienst Livestreams

Die sonntäglichen Hauptgottesdienste streamen wir live bei Youtube. Sie finden die Liveübertragung gegen 10 Uhr (und später die Aufzeichnung) des Gottesdienstes auf unserem YouTube-Kanal.

Gedanken zum Tag

Gedanken zum Tag

Bei den täglichen Losungen handelt es sich um Bibelverse, die für einen Tag bestimmt wurden. Die Herrnhuter Brüdergemeinde lost die Verse aus dem Alten Testament seit 1731 aus. Anschließend wird ein ergänzender Vers aus dem neuen Testament bestimmt, der so genannte “Lehrtext”. Viele Christen auf der ganzen Welt beginnen ihren Tag mit dem Lesen dieser Verse. In unseren “Gedanken zum Tag” greifen auch wir diese Verse auf – sowohl als Video, als auch als Podcast.

Ein Gedanke Zwischendurch

Ein aktuelles Thema oder ein kurzer Gedanke: Das ist die Grundlage für die lose Reihe “Ein Gedanke Zwischendurch”. Verknüpft mit einem Text aus der Bibel entstehen so kurze Andachten und Gedankenanstöße.

Predigten anhören

Kopfhörer

Nahezu alle Predigten aus unseren Gottesdienst können Sie auch zu Hause anhören. Sie finden hier auf unserer Website bereits viele Predigten und die Liste wird ständig aktualisiert.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, nach unseren Gottesdiensten einen USB-Stick oder eine CD mitzunehmen.

Aktuelle Predigt

Predigten am Telefon hören

Telefon mit Wählscheibe

Wir bieten aktuelle Predigten auch per Telefon zum Hören an. Rufen Sie dazu einfach die folgende Nummer an (Ortstarif):

Kinder und Familien

Auch für Kinder und Familien bieten wir digitale Inhalte an. Kindgerecht aufbereitete Themen, über welche spielerisch der Glaube an Jesus Christus entdeckt werden kann.

Lulu und Flo

Lulu und Flo sind mehr als nur zwei Handpuppen. Sie sind dicke Freunde und erleben viele spannende Dinge. In ihren Gesprächen unterhalten sie sich – ausgehend von einer alltäglichen Situation – über Gott, Jesus und den Glauben.

Andachten lesen

Andachten und Themenreihen wollen zum Nachdenken anregen, den Blick auf ein Ziel richten, uns zur Ruhe kommen lassen. Manchmal sind sie auch mit konkreten Handlungsempfehlungen oder -aufforderungen verbunden.

Pilgern mit Lukas

Das gesamte Lukas-Evangelium – vorgelesen zum anhören und herunterladen.

Weiterlesen »Pilgern mit Lukas
Sanddüne in der Wüste

Wüstenzeit

Ab heute sind alle Veranstaltungen in Elia abgesagt. Auch Schulen und Unis haben dicht gemacht. Man soll auch noch Zuhause bleiben, damit man einem gemeinem Virus aus dem Weg geht und andere, vor allem die Alten, schützt. Ist das alles nicht übertrieben? 35 Tage nix tun??? Wie öde…

Weiterlesen »Wüstenzeit

Für Jugendliche

Manchmal brauchst du ihn, den Schubs in die richtige Richtung, oder? Oder muss es manchmal sogar noch ein bisschen mehr sein: Ein Wink mit dem Zaunpfahl oder einen klitzekleinen Tritt in den Allerwertesten? Damit du dich im Leben nicht verrennst oder du es schaffst dich zu verändern oder du dein Leben endlich auf die Reihe kriegst: #LifeKick. Und da all diese Dinge mit Gott am besten gelingen, stehen Gott und Jesus dabei immer im Mittelpunkt.

Das alles steckt in unserer YouTube-Channel-Reihe: #LifeKick – nichtnurfürkonfis. Etwas lockerer und jugendlicher, mit nicht ganz so ‚frommer‘ Sprache und immer auch etwas fürs Auge. Trotzdem kann jeder, ob alt oder jung, etwas für sein Leben und seinen Glauben mitnehmen.

Mit Gott und Jesus kriegst du den Alltag gemeistert.
#LifeKick bietet dir dazu einen kleinen Kick in die richtige Richtung.

Kontakt

Pastor Marc Gommlich
Telefon:
Mobil:
pastor@elia-kirchengemeinde.de

Soziale Medien

Hier finden Sie uns auch:

Facebook

Elia-Kirche im April

Mitten in Langenhagen, zwischen Stadtpark, Pferderennbahn und Marktplatz steht an der Konrad-Adenauer-Straße die Elia-Kirche. Das auffällige, Hufeisen-förmige Kirchenschiff mit dem angrenzenden Gemeindezentrum und dem freistehenden Glockenturm wurde 1988 eingeweiht.

Die Elia-Gemeinde zeichnet sich durch ein vielfältiges, lebendiges Gemeindeleben aus, in welchem Jesus Christus im Mittelpunkt steht. In ihrem Leitbild hat sie ihr Selbstverständnis ausformuliert.

Die Gemeinde wird durch den gewählten Kirchenvorstand geleitet. Gemeinsam mit dem Pastor und der Kinder- und Jugendreferentin legt er die Leitlinien für die inhaltliche und organisatorische Arbeit fest.

Der Förderverein der Ev.-luth. Elia-Kirchengemeinde Langenhagen e.V.  (kurz: FEL) unterstützt die Kirchengemeinde beim Unterhalt und der Renovierung des Gemeindezentrums sowie bei der allgemeinen Arbeit der Gemeinde.

Aktuelle Informationen finden Sie jederzeit in unserem Nachrichtenüberblick und dem Gemeindebrief. Einen Einblick in unsere vielfältigen Veranstaltungen finden Sie im Kalender.

Kontakt

Kirchenbüro
Telefon:
allgemein@elia-kirchengemeinde.de

Öffnungszeiten:
Dienstags, 16:00 bis 17:00 Uhr
Mittwochs, 09:30 bis 11:30 Uhr
Freitags, 09:30 bis 11:30 Uhr

Der Kirchenvorstand leitet die inhaltliche und organisatorische Arbeit der Elia-Kirchengemeinde. Er besteht aus den folgenden sechs ehrenamtlichen Mitgliedern sowie Pastor Marc Gommlich, welcher stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstands ist.

Heribert Borschel

Heribert Borschel

Jahrgang 1959
Beruf: Tischler


Uwe Homt

Uwe Homt

Jahrgang 1970
Beruf: Lehrer


Thomas Rau

Dr. Thomas Rau

Jahrgang 1980
Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sebastian Stein

Sebastian Stein

Jahrgang 1984
Beruf: Mitarbeiter Öffentlichkeitsarbeit


Wolf-Rüdiger Thies

Wolf-Rüdiger Thies

Jahrgang 1943
Beruf: Ingenieur


Dietmar Wehrmann

Dietmar Wehrmann
Vorsitzender

Jahrgang 1965
Beruf: Systementwickler

Kontakt

Dietmar Wehrmann
Kirchenvorstands-Vorsitzender
dietmar.wehrmann@elia-kirchengemeinde.de

Elia-Kirche im April

Selbstverständnis

Die Gemeinde nennt sich nach einem alttestamentlichen Propheten des 9. Jahrhunderts vor Christus, dessen Name Programm ist: „Mein Gott ist Jahwe“ (ab 1. Könige 17).

Elia – ein Mann Gottes, der gegen die Eigenmächtigkeit der Fürsten ebenso mutig auftrat wie gegen den Baalskult der Priester. Ein Mann, der als Erster erkannte, dass Israel nicht zwei Herren dienen konnte. Ein Mann, der Hoffnung und Verzweiflung, Gottesnähe und Gottesferne, Lebensmut und Todessehnsucht durchlebte und der auch im Neuen Testament als Vorläufer Johannes des Täufers seinen Platz als Wegbereiter des Messias hat. Trotz des großen zeitlichen Abstands entdecken wir eine erstaunliche Nähe zu unserem eigenen Leben.

Der Name verpflichtet uns zu Evangelisation und weltweiter Mission als Hauptaufgabe der Ortsgemeinde. „Die Ortsgemeinde ist die Hoffnung der Welt“ (Bill Hybels). Denn Gemeinden, sind die Räume, in denen das Wort Gottes verkündigt und gehört wird. Hier (und nur hier) wird die entscheidende Wende eines Menschenlebens vom Tod zum Leben erfahren. Hier (und nur hier) werden Menschen durch den Geist des Auferstandenen zum Besseren verändert. Hier (und nur hier) formt sich die neue Gemeinschaft von Menschen, die – wie es Luther unnachahmlich auf den Punkt bringt – „exzentrisch“ leben: Ein Christ lebt nicht in sich selbst, „sondern in Christus und in seinem Nächsten: in Christus durch den Glauben, im Nächsten durch die Liebe. Durch den Glauben fährt er aufwärts zu Gott, von Gott fährt er wieder abwärts durch die Liebe und bleibt doch immer in Gott und der göttlichen Liebe“ (Von der Freiheit eines Christenmenschen“ 1520). Und nun weitet sich unsere Perspektive: Hier, in der Gemeinde sind die heilsamen Kräfte gegeben, die sich auch auf unser Umfeld, Dorf und Stadt, einzelne und Gemeinschaften „transformativ“ auswirken. Die Ortsgemeinde ist die Hoffnung der Welt.

Wir glauben an Jesus Christus, unseren Retter

Er steht als Herr über uns und unserem Tun. Seine Gebote sind Richtschnur und Maßstab für gelingendes Leben.

Wir wollen den Missionsauftrag ernst nehmen, in dem wir Jesus bezeugen und uns von ihm verändern lassen. (Matthäus 28,18-20)

Wir möchten unseren Glauben „mit Herzen, Mund und Händen“ leben.

Wir warten auf Gottes ewiges Reich, in dem seine Verheißungen sichtbar und endgültig wahr werden.

Ziele

Gottes Liebe weitergeben

Wir leben aus der Liebe Gottes, die uns in Jesus begegnet ist. Sie rettet, heilt, leitet und tröstet. Wir wissen, dass ohne sie unsere Arbeit vergeblich ist.

Weil Gott uns so beschenkt hat, darum wollen wir auch Zeit und Kraft einsetzen, um seine Liebe allen Menschen in Wort und Tat weiterzugeben. (1. Johannes 4,19) Auch unsere Beziehung zu Kirchendistanzierten soll davon geprägt sein.

Die Weitergabe der Liebe beginnt innerhalb der Gemeinde. Herzlichkeit im Umgang miteinander soll uns abzuspüren sein.

Jeder Einzelne in der Gemeinde ist es wert, dass wir seine Sorgen und Freuden teilen. Wir wissen, dass die Art unseres Umgangs miteinander ein Zeugnis für oder gegen den Glauben ist. (1. Korinther 12,26; Johannes 13, 35)

Gottesdienst feiern

Gottesdienst ist erlebte Gemeinschaft und Mittelpunkt der Gemeinde zur Ehre Gottes. Die bunte Verschiedenheit der Menschen und Generationen findet ihre Einheit in der gemeinsamen Anbetung Gottes.

Gottesdienste sind eine Veranstaltung der Gemeinde. Darum ist die Gemeinde durch einzelne Dienste (Musik, Begrüßung, Lesung, Gebet, Kollekte, Anspiel, Predigt u.a.) beteiligt. (Römer 10,17)

Schriftlesung und Verkündigung bilden die Mitte des Gottesdienstes. Dieser soll in allen Teilen Freude an Gottes Wort ausstrahlen. (Nehemia 8,10)

Wir erleben dankbar, wie Gott uns beschenkt.

Auf dem Gottesdienst liegt ein besonderer Segen. Er ist eine Kraftquelle, um versöhnt und gestärkt in die Woche zu gehen. (Hebräer 10,25)

Neben dem Hauptgottesdienst werden für verschiedene Zielgruppen weitere Gottesdienste angeboten.

Kleingruppen fördern

Die Kleingruppen bilden die Zellstruktur unserer Gemeinde. Sie sollen Orte der Freude und der Geborgenheit und Zufluchtsstätten in persönlicher Not sein – besonders auch in Durststrecken des Glaubens. (Galater 6,2)

Jeder Christ in unserer Gemeinde sollte in einer Kleingruppe sein geistliches Zuhause haben und seinen Platz finden. Hier ist der ideale Ort, wo Glaube wachsen und konkret werden kann. Hier wird der Alltag mit Bibel und Dienst verbunden. Jede Kleingruppe soll ganzheitlich ausgerichtet sein, d.h. Bibelwort, Gebet, Dienst, persönliche Zuwendung und Hilfe sind wesentliche Elemente eines Gruppentreffens.

So hilft einer dem andern, die persönliche Bindung an Jesus Christus zu vertiefen. (Römer 12, 15-16a)

In Gemeinschaft dienen

Jeder Christ hat von Gott eine hohe Würde und Verantwortung bekommen.

Er wurde mit Gaben bzw. Fähigkeiten ausgestattet, die zur Ehre Gottes und zum Nutzen der Gemeinde eingesetzt werden sollen. (1. Korinther 12,7-11)

Die Gemeindeleitung hilft dabei, diese geistlichen Gaben zu entdecken und zu erproben. Die Gemeinde lebt davon, dass jeder seinen Platz findet, seine Gaben einbringt, sowie auch Zeit und finanzielle Mittel einsetzt. (1. Petrus 4,10)

Aufgaben werden entsprechend der vorhandenen Gaben und Fähigkeiten übertragen und übernommen. Hierbei gilt die Regel, Gabenorientierung hat Vorrang vor Aufgabenorientierung.

Übergemeindliche Kontakte pflegen

Als Gemeinde in der evangelischen Landeskirche suchen wir Kontakte über unsere Gemeindegrenzen hinaus.

Wir sind mit anderen Menschen, Gruppen und Gemeinden im Glauben an Jesus Christus verbunden.

Wir sind in diesem Sinne dankbar für neue Impulse und für einen weiteren Horizont.

Diese Beziehungen werden sichtbar in gemeinsamen Aktionen und Initiativen mit der Allianz, dem Verbund biblisch-missionarischer Gemeinden, durch diakonische Projekte und nicht zuletzt durch die Arbeit innerhalb der Kleingruppen.

Missionsauftrag wahrnehmen

Durch Evangelisation vor Ort rufen wir Getaufte und Ungetaufte zum Glauben an Jesus und unterstützen Missionare und Projekte in der Weltmission durch Gebet und Opfer.

Werte

Die Bibel als Lebensorientierung

Wir setzen unser volles Vertrauen auf die Offenbarung Gottes, wie sie uns in der Bibel bezeugt ist, und erkennen die Bibel als die entscheidende Autorität für unseren Glauben, unseren Dienst in Evangelisation und Mission und unser Leben an. Deshalb wollen wir sie regelmäßig lesen und erwarten, dass Gott uns durch sein Wort persönlich anspricht.

Gebet als Zentrum

Das persönliche und gemeinsame Gebet spielt eine zentrale Rolle in unserem Leben.

Aufrichtigkeit

Wir üben Aufrichtigkeit gegenüber Gott, dem Nächsten und uns selbst.

Vergebung als Lebensstil

Wir wollen Vergebung und Gnade einen zentralen Stellenwert geben, indem wir sie dankbar selbst annehmen und auch dem anderen von Herzen Vergebung gewähren, wenn er an uns schuldig geworden ist.

Korrekturbereitschaft

Indem wir miteinander in Wahrheit und Liebe umgehen, möchten wir uns von anderen auch an unbequemen Stellen hinterfragen und korrigieren lassen. (Epheser 4,15; Philipper 2,3)

Auch unsere Prioritäten im Umgang mit Zeit, Kraft und den uns anvertrauten Geldern wollen wir immer wieder kritisch prüfen. (Epheser 5,10+17)

Freude

Gott wirkt ständig. ER ist dabei, Menschen zu sich zu ziehen und zu verändern – auch ohne uns. Aber ER möchte uns gerne in Sein Handeln einbeziehen. Wir wollen im Blick behalten, welche Ehre es ist, von IHM gebraucht zu werden! Diese Freude soll Triebfeder unseres Handelns sein. Wir wollen uns immer wieder anstecken lassen von Gottes Liebe zu den nahen und fernen Menschen.

Das hier abgebildete Leitbild wurde am 06.10.2005 vom Kirchenvorstand beschlossen.

Wenn Sie unserem Leitbild zustimmen können, messen Sie sich und uns als Gemeinde daran. Sie sind herzlich eingeladen – auch zur Mitarbeit!

Kontakt

Kirchenbüro
Telefon:
allgemein@elia-kirchengemeinde.de

Öffnungszeiten:
Dienstags, 16:00 bis 17:00 Uhr
Mittwochs, 09:30 bis 11:30 Uhr
Freitags, 09:30 bis 11:30 Uhr

Edit Szilágyi

Edit Szilágyi war von Oktober 2011 bis Oktober 2020 auf Spendenbasis in der Elia-Kirchengemeinde als Kinder- und Jugendreferentin angestellt. Sie schrieb damals in ihrer persönlichen Vorstellung:

László ist seit 1999 nicht nur mein Ehe- sondern auch mein Glaubenspartner.

Schon als Jugendliche, habe ich selber erfahren wie ermutigend es ist, wenn junge Christen sich treffen, sich mit der Bibel auseinander setzen, versuchen ein wertvolles Leben zu führen und sie einen Ort haben, Fragen zu stellen ohne dafür verurteilt zu werden. Kirchengemeinde, CVJM und EC prägten meine Erfahrungs- und Glaubenswelt.

Mich fasziniert die Offenheit des Kindes, der Aufruhr des Teenagers und die Wegsuche des Jugendlichen. Ihnen allen sollen Ehrlichkeit, Antworten, Trost und Wegweisung im Lichte des Evangeliums geboten werden. Ich möchte für sie ein Instrument Gottes sein in Wort und Tat: In Gruppenstunden und Privatgesprächen, im Singen und Musizieren, im Grillen, in Freizeiten, im Spielen aber auch im gemeinsamen Gebet und im Lernen desselben.

Ich bin Marc Gommlich, verheiratet und Vater von drei Kindern.

Seit dem 1. Oktober 2014 habe ich den Auftrag in Langenhagen, die Elia-Kirchengemeinde zu stärken und neue Menschen aus der Umgebung auf Gott und seine Liebe zu uns Menschen aufmerksam zu machen.

Jesus Christus ist für mich und die Gemeinde der einmalige Mittelpunkt. Er ist für mich die Richtschnur meines Glaubens und der Schlüssel zur Vergebung unserer Schuld und zum ewigen Leben. Dieser Gedanke soll mich immer in meinen Alltag und auch bei meinem Reden über Gott begleiten.

Die Bibel, das Gebet, gemeinsame Gottesdienste mit Christen sind Möglichkeiten Gott kennenzulernen und den eigenen Glauben zu stärken. Ich bleibe dabei immer Sünder und bin, wie jeder Mensch, auf die Gnade unseres Herrn Jesus Christus angewiesen.

Kontakt

Pastor Marc Gommlich
Telefon:
Mobil:
pastor@elia-kirchengemeinde.de


Die Stelle des Pastors wird teilweise aus Spenden finanziert. Wenn Sie die Arbeit von Pastor Marc Gommlich unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre Spende auf folgendes Konto:

Spendenkonto

Förderverein der Ev.-luth. Elia-Kirchengemeinde e.V. (FEL)
Sparkasse Hannover
IBAN:

Der Förderverein der Ev.-luth. Elia-Kirchengemeinde Langenhagen e.V.  (kurz: FEL) unterstützt die Kirchengemeinde beim Unterhalt und der Renovierung des Gemeindezentrums sowie bei der allgemeinen Arbeit der Gemeinde. So wird beispielsweise der zweite Bauabschnitt des Gemeindezentrums nur auf Basis von Spenden unterhalten und renoviert. Auch die Renovierung des Jugendraumes (welcher zum ersten Bauabschnitt gehört) wurde durch den Förderverein finanziert.

Durch die Verringerung der landeskirchlichen Zuweisungen vor allem im Personalbereich nimmt der Anteil der Unterstützung bei den Personalkosten der Gemeinde einen immer größeren Raum ein. So finanziert der Förderverein den Erhalt der vollen Pfarrstelle und das komplette Gehalt der Kinder- und Jugendreferentin.

Die Mitglieder des Fördervereins treffen sich einmal im Jahr zur Mitgliederversammlung. Einen Mitgliedsantrag kann jeder stellen, der die Elia-Gemeinde unterstützen möchte; über eine Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand. Jedes Mitglied setzt seinen Mitgliedsbeitrag selbst fest. Der Vorstand des Vereins besteht aus fünf Mitgliedern: Dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Kassenwart und seinem Vertreter sowie dem Schriftführer.

Der Verein freut sich auch über Spenden von Nichtmitgliedern auf das Konto IBAN: DE07 2505 0180 0000 0018 18 (BIC: SPKHDE2HXXX) der Sparkasse Hannover. Bei einer Überweisung werden die Angaben für einen Spendenzweck berücksichtigt. Da der Verein gemeinnützige Zwecke verfolgt, erhalten die Spender und Mitglieder eine jährliche Spendenbescheinigung.

Der Förderverein der Ev.-luth. Elia-Kirchengemeinde Langenhagen e.V.  ist unter der Nr. VR 5111 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hannover eingetragen.

Spendenkonto

Förderverein der Ev.-luth. Elia-Kirchengemeinde e.V.
Sparkasse Hannover
IBAN:

Kontakt

Hans Köbberling
1. Vorsitzender FEL
fel@elia-kirchengemeinde.de